Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient. Auch wir.

Bürgerorientierte Politik richtet sich nach den Anliegen und Bedürfnissen der Bürger. Dafür ist es notwendig, dass eine Vielfalt von Meinungen und Sichtweisen als Grundlage in die Arbeit der Verwaltung einfliesst. Wir suchen nach Kandidaten, die sich in diesem Sinne als Gemeinderäte einbringen wollen.

Der Weg ins Gemeindehaus ist offen. Kandidaten für den Gemeinderat dürfen sich bis 17. Dezember 2018 auf die Wahlliste eintragen

GESCHÄTZTE TÄGERWILER STIMMBÜRGER UND WÄHLER

Bis zur Abgabe der Wahlvorschläge für die kommenden Gemeinderatswahlen haben wir noch zwei Monate Zeit. Alle stimmberechtigten Tägerwilerinnen und Tägerwiler können für ein Gemeinderatsmandat kandidieren. Die Wahlvorschläge müssen bis zum 17. Dezember im Gemeindehaus eintreffen.

Wie wir aus der Presse erfahren haben, treten zwei bisherige Amtsinhaber zurück, drei werden sich der Wiederwahl stellen. Der Gemeindepräsident, Herr Thalmann, wie er in seinem Artikel gleich in der ersten Ausgabe der Tägerwiler Post dieses Jahres unter dem Titel „Rück- und Ausblick: Ende des Wachstums nicht absehbar“ bekanntgibt, kandidiert selber bei diesen Wahlen, nach bereits 23 Jahren im Amt, noch ein letztes Mal als Gemeindepräsident.

DAMIT WIR BEI DEN WAHLEN EINE WAHL HABEN

Nach den zwei Rücktritten bleiben in der Gemeindeexekutive also drei männliche Gemeinderäte, im Schnitt über 50 Jahre alt. Wenn das Gremium die Bevölkerung repräsentieren soll, wäre es ideal, wenn sich interessierte Frauen zur Wahl stellen würden und ebenfalls junge Erwachsene. Eine ‚Gemeinde mit Zukunft‘ sollten auch die jüngeren mitgestalten. Ebenfalls stellt sich die Frage: Wer vertritt das Kleingewerbe, die Landwirtschaft und wer setzt sich für den Erhalt der Natur ein? Möchten Sie sich selbst einbringen? Oder kennen Sie in Ihrem Umfeld politisch unverbrauchte Persönlichkeiten, die auch Sie gut vertreten würden und denen Sie vertrauen?

TRAGEN SIE SICH BIS 17.DEZEMBER AUF DIE WAHLLISTE FÜR KANDIDATEN EIN

Das Blatt und noch weitere Informationen dazu finden Sie hier. Finden Sie Kandidaten oder stellen Sie sich selbst zur Wahl – damit wir alle im Frühling eine Wahl haben, wo wir das Kreuz auf der Liste setzen.

Die Demokratie, die uns allen wichtig ist, wird nur durch eines gefährdet: Desinteresse der Stimmbürger. Die anstehenden Wahlen sind zusammen mit der Abstimmung am 3. Dezember, die alle Geschäfte der Stimmbürger an die Urne bringen will, ein wichtiges Paket dazu, die Verhältnisse zu schaffen, die wir uns wünschen. Finden Sie Kandidaten oder stellen Sie sich selbst zur Wahl und kommen Sie zur Gemeindeversammlung am 3. Dezember. Sichern Sie sich Ihren Einfluss darauf, was uns politisch serviert wird.