Versammlung für Diskussion – Stimmabgabe brieflich danach.

Bislang diente die Gemeindeversammlung zur Diskussion und zur Abstimmung. Am 3. Dezember 2018 können wir diese Funktionen trennen. Entscheiden Sie mit!

GESCHÄTZTE TÄGERWILER STIMMBÜRGER

In den letzten zwei Wochen ist bei uns politisch viel passiert: Beinahe zeitgleich veröffentlichte der Gemeinderat seine Schlussfassung der neuen Gemeindeordnung; wir Initianten der Petition für ‚Briefliche Stimmabgae‘ erhielten den Bescheid des Gemeinderates, dass über diesen Punkt am 3. Dezember in Form einer geheimen Abstimung gleich zu Beginn der Gemeindeversammlung abgestimmt wird; die 1.Informationsveranstaltung zum Kunstrasen-Projekt ging über die Bühne und schliesslich, am 4. Oktober erfuhren wir aus der Tägerwiler Post online, dass der Gemeinderat die Abstimmung über den Kredit für den Fussballclub aufgeschoben hat und auch, dass an der Infoveranstaltung, zu der der Gemeinderat zwecks Diskussion geladen hat, nicht alle ausreden durften. Sie fragen sich, wie dies alles zusammenhängt? Dies ist eben Politik und nicht so schnell zu erklären. Die wichtigste Nachricht ist:

AM 3. DEZEMBER 2018 STIMMEN WIR AB!

Bislang diente die Gemeindeversammlung zur Diskussion und zur Abstimmung. Am 3. Dezember können wir diese Funktionen trennen. Falls wir die Urnenabstimmung für alle Geschäfte der Stimmbürger annehmen, würde man in Zukunft jeweils gleich verfahren, wie es der Gemeinderat gerade beim umstrittenen Kunstrasenkredit tut:

1. Bekanntmachung eines Vorhabens

2. Informations- und Diskussionsveranstaltung
Hier können Bürger Ihre Einwände und Bedenken vortragen und Vorschläge für Ergänzungen oder Alternativen machen. Übrigens: im Falle des Kunstrasens hat der Gemeinderat 2 Infoveranstaltungen geplant.

3. Veröffentlichung der Argumente auf der Webseite der Verwaltung
So hat jeder Zeit, sich seine Meinung zu bilden. Wie der Gemeinderat im aktuellen Fall des Kunstrasenkredits diesen Schritt selbst begründet:

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die an der Versammlung nicht anwesend sein konnten oder die Informationen nochmals in aller Ruhe studieren möchten, finden die Präsentationen der Gemeinde und des Fussballclubs unter www.taegerwilen.ch

Ideal wäre, wenn auch Projektgegner hier ihre Präsentationen publizieren dürften.

4. Verbesserung der Vorlage 
Überarbeitung des Vorschlags, der den Stimmbürgern vorgelegt wird, damit dieser die Mehrheit der Bürger überzeugen kann.

5. Briefliche (Volks-) Abstimmung an der Urne.
So hat man Zeit zum Überlegen, man kann seine Stimme vorzeitig abgeben und die Stimmabgabe ist natürlich geheim. Bei diesen Abstimmungen ist die Beteiligung 6-8 mal höher als an einer Gemeindeversammlung und repränsentativer.

An der Urne kann kaum ein Verein für die Mehrheit sorgen und für sich entscheiden.

Zu all diesen Neuigkeiten und Geschäften, die auf uns Stimmbürger warten, kommt noch wohl das Wichtigste, was unsere Gemeinde in den nächsten Jahren prägen wird:

DIE WAHLEN DER GEMEINDERATSMITGLIEDER

Bis 17. Dezember müssen sich alle Kandidaten/Innen auf die Wahlliste für die Wahlen des Gemeinderates eintragen. Finden Sie hier die Liste und weitere Beiträge zu Ihrer Information.

All diese Punkte verheissen uns also einen ausserordentlichen politischen Herbst, in dem wir alle zusammen viel bewirken können. Besuchen Sie uns in dieser Zeit öfter hier auf Tägerwiler Stimme – der Infoseite für Tägerwiler im Internet und erfahren Sie mehr, damit Sie die richtige Entscheidungen für alle Abstimmungen und die Wahlen treffen.